Schlagwort: Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten

  • Akitu in NRW: Junge Assyrer wünschen „Frohes Assyrisches Neujahr 6769“

    Es war eine Premiere, die Lust auf mehr machte: Einem Fußballturnier in Duisburg mit über 200 Menschen, Teilnehmende und Zuschauende, folgte in Essen eine große Feier mit einem kulturellen Rahmenprogramm. So haben viele junge Menschen das assyrische Neujahrsfest des Jahres 6769, und damit das erste Akitu in NRW, was zugleich das erste Akitu des AJM […]

    >> Weiterlesen

  • Viel erreicht, aber noch mehr zu tun – Fachtagung mit realistischer Einschätzung

    Die Fachtagung zu Chancen & Grenzen der Jugend(sozial)arbeit mit jungen Geflüchteten war eine erfolgreiche Veranstaltung, welche die Einbindung Geflüchteter thematisierte und Erfolge, aber auch Defizite der Politik und Jugendsozialarbeit in Nordrhein-Westfalen aufzeigte. Fünf Organisationen und zahlreiche Kooperationspartner, darunter die djoNRW unter dem Schirm des Landesjugendringes, hatten zu der Veranstaltung am 7. Februar in die Stadthalle […]

    >> Weiterlesen

  • IDA Get together – vernetzen und diskutieren

    Das projekt.kollektiv des IDA-NRW hatte am 23. Juni ins Soziokulturelle Zentrum Bahnhof Langendreer in Bochum zu einem Vernetzungstreffen für junge geflüchtete Menschen eingeladen. Hier tauschten sich rund 50 Jugendliche über Perspektiven, Bedarfe und Wünsche für gesellschaftliche und politische Teilhabe aus. Unter den vielen teilnehmenden Organisationen und Gruppen war auch der Landesverband NRW der djo-Deutsche Jugend […]

    >> Weiterlesen

  • Junge Geflüchtete auf dem Weg zur JuleiCa

    Die djoNRW bietet in Kooperation mit vielen Partnern zahlreiche Angebote für junge Geflüchtete an. Es gibt etwa Freizeiten, sportliche Turniere oder Workshops zu Kunst und Musik. Das breite Angebot wurde nun mit der Ausbildung zur Jugendleiter*innen-Card erweitert. Über mehrere Tage fand in der Bildungsstätte in Himmighausen die JuLeiCa- Ausbildung statt. Ein Erste-Hilfe-Kurs, der ebenfalls Bestandteil […]

    >> Weiterlesen

  • Abenteuer Jugendreise: von der Idee bis zum Kölner Dom

    Was kommt eigentlich dabei heraus, wenn zwölf junge Menschen gemeinsam ein Wochenende verbringen? In unserem Fall sind es zwei in Eigenregie geplante Jugendreisen nach Köln und Detmold. Los ging es im Mai 2017 in der djo.Bildungsstätte.Himmighausen. Hier trifft sich spät am Freitagabend eine bunte Gruppe: Die einen gehen noch zur Schule, andere studieren oder arbeiten, […]

    >> Weiterlesen

  • Junge Kunst auf Leinwänden und im Video: Einladung zur Vernissage am 11. November

    „Interkulturellen Freundschaften im Kontext von Flucht und Integration“ lautet der Titel der Vernissage, die am 11. November um 16 Uhr im Forum St. Liborius, Grube 3, 33098 Paderborn stattfindet. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Paderborner Jugendliche und junge Geflüchtete haben sich in den vergangenen Monaten dem Thema in zwei verschiedenen Projekten gewidmet: Eine künstlerische […]

    >> Weiterlesen

  • Teambuilding mit Muskelkatergarantie

    Das seit über einem Jahr laufende Projekt „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“ steht für Integration, Teilhabe, Toleranz und gemeinsames Erleben. Diese Erfahrung haben kürzlich auch 14 Jugendliche der Schimscha Jugend e.V. gemacht. Sie besuchten im Rahmen des djoNRW-Projekts den Event- & Freizeitpark Gelsenkirchen. Hier konnten sich die jungen Frauen und Männer in eher ungewöhnlichen Sportarten probieren. […]

    >> Weiterlesen

  • Einladung Vernissage: Kunstprojekte von Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung

    Seit Mai 2017 setzen sich Paderborner Jugendliche und junge Geflüchtete künstlerisch mit „Interkulturellen Freundschaften im Kontext von Flucht und Integration“ auseinander. Dem Thema wird sich in zwei verschiedenen Projekten gewidmet: Eine künstlerische Darstellung auf Leinwänden und eine Auseinandersetzung mit der Thematik in Form von Video-Poetry-Clips. Zu der Vernissage der beiden Projekte laden wir herzlich ein: 11. […]

    >> Weiterlesen

  • Team Theater erobert die Bühne: Ein Blick in die Zukunft, der Mut macht

    Nachdem vor wenigen Monaten das Team Tischtennis den Anfang machte, hat sich Ende Juli das Team Theater auf die Bühne gewagt. Die an den beiden Miniprojekten beteiligten Jugendlichen fanden sich durch das Seminar „Engagieren? Ja! Mit meinen Kompetenzen und Grenzen“ in Gütersloh zusammen. Die jungen Frauen und Männer, die bei dem Theaterprojekt mitmachten, setzten sich […]

    >> Weiterlesen

  • Kunstprojekt gestartet

    „Interkulturelle Freundschaften im Kontext von Flucht und Integration“ – Ein komplexes Thema wird auf die Leinwand gebracht Bereits mehrere Male hatten sich B’shayno-Jugendliche im Atelier CCR der Paderborner Künstlerin Claudia Cremer-Robelski getroffen und selbst zu Pinsel und Leinwand gegriffen. Nun haben die jungen Frauen und Männer im Atelier der Künstlerin ein sechsmonatiges Kunstprojekt zum Thema […]

    >> Weiterlesen