Trauer um Horst Bonin

Plötzlich und unerwartet verstarb am 22. Mai 2018 im vollendeten 90. Lebensjahr unser langjähriges Mitglied Horst Bonin.

Bereits in den Gründungsjahren der DJO engagierte sich Horst mit großer Leidenschaft in unserem Jugendverband. Er war DJO-Kreisgruppenführer im Kreis Borken und wurde 1954 DJO-Bezirksgruppenführer vom Regierungsbezirk Münster. Von 1967-1977 stand er dem Landesverband NRW der djo-Deutsche Jugend in Europa als Landesvorsitzender vor. Sein eigenes Schicksal, Krieg, Flucht und Vertreibung, trieb ihn immer wieder dazu an, junge Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten und Werte wie Toleranz und Menschenwürde nachhaltig zu vermitteln.

Große Verdienste hat Horst Bonin auch um die Bildungsstätte in Himmighausen. Er war Initiator, Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender des Fördervereins Gesamtdeutsche Bildungsstätte Himmighausen e.V.

Der gesamte Landesverband NRW der djo-Deutsche Jugend in Europa wird Horst Bonin nicht vergessen und ihn dankbarer Erinnerung behalten.

Heinz Vathauer und „Spaddel“ Werner Richter erinnern in einem persönlichen Nachruf an ihren langjährige Weggefährten Horst Bonin. Er hatte „Ein Leben… wie ein Fels in der Brandung“…