„Spielend integriert“ – Gemeinsam kreativ sein, gemeinsam Spaß haben

Vom 1.-3. November dreht sich in der Bildungsstätte alles um das Thema „Spielen“.

Vom 1.-3. November dreht sich in der Bildungsstätte alles um das Thema „Spielen“.

Kommst du dir manchmal vor wie im verrückten Labyrinth? Mensch, ärgere dich nicht – fair gewinnt!

Unter diesem Motto lädt die djo.Bildungsstätte.Himmighausen. vom 1.-3. November 2017 Jugendliche zu einem Seminar ein, um Spielgeräte zu bauen, die sich mit dem Thema Integration auseinandersetzen. Ein gemischtes Teilnehmerfeld aus geflüchteten und einheimischen Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren bekommt in der Bildungsstätte drei Tage lang die Chance, über den Tellerrand zu schauen und zusammen kreativ zu werden. Beim gemeinsamen Handeln lernen sich die Teilnehmenden besser kennen, erforschen neue Perspektiven und erleben den Spaßfaktor eines bunten Miteinanders.

Das Seminar startet am ersten Tag mit verschiedenen erlebnispädagogischen Aktionen zum Kennen lernen. Am nächsten Tag werden gemeinsam neue Spielmöglichkeiten entwickelt, entworfen und erforscht. Ob diese eher Gesellschaftsspielcharakter haben oder hier auch größere Sportgeräte entstehen, für die man Hammer und Säge in die Hand nehmen muss – das ist der Fantasie und dem Interesse der Teilnehmer überlassen. Denkbar wäre zum Beispiel die Modulation eines Vier-Gewinnt-Spieles oder eines Tischkickers. In jedem Fall lernen wir von und miteinander! Am dritten Tag werden die Spiele und weitere Ideen präsentiert und ausprobiert. Dazu sind ab 15 Uhr auch herzlich die Freunde und Familien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen.

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Landesverband NRW der djo-Deutsche Jugend in Europa in Kooperation mit dem Projekt Begegnung und wird größtenteils finanziert aus Mitteln des Landes im Rahmen des Projektes „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“. Einen kleinen Eigenanteil von 10 Euro tragen die Jugendlichen selber.

Weitere Infos und die Details zur Anmeldung gibt es hier.