Seminarreihe zeigt Ergebnisse – Team Tischtennis erfolgreich gestartet (mit Video)

Viel Freude und Ehrgeiz haben die Jugendlichen bei dem Tischtennisturnier (Quelle: djoNRW/AJM)

Viel Freude und Ehrgeiz haben die Jugendlichen bei dem Tischtennisturnier (Quelle: djoNRW/AJM)

Anfang des Jahres hatte das erste Seminar der zweiteiligen Reihe „Engagieren? Ja! Mit meinen Kompetenzen und Grenzen“ in Gütersloh stattgefunden. Aus diesem Angebot, das Jugendliche für ein Engagement im Ehrenamt vorbereiten möchte, entstanden drei eigene Miniprojekte: Neben dem Team Theater fanden sich noch das Team Film und das Team Tischtennis zusammen mit dem Ziel ein erstes Mini-Projekt zu organisieren. Vor wenigen Wochen war es dann soweit. Das Team Tischtennis hat selbständig ein Turnier organisiert, an dem rund 20 Jugendliche teilnahmen.

In der zweiteiligen Seminarreihe, die mit der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung Gütersloh und der Aktion Mensch Ende Januar 2017 in Gütersloh stattfand, erkannten die jungen Frauen und Männer gemeinsame Interessen und entwickelten darauf aufbauend konkrete Ideen für ein ehrenamtliches Engagement. Aktive Unterstützung fanden sie bei der djoNRW und dem AJM, die das Seminar konzipiert hatten. In einem zweiten Seminarteil Mitte August werden Teamarbeit und der organisatorische Ablauf der Miniprojekte von den Jugendlichen und Geflüchteten gemeinsam ausgewertet.

Großes Engagement beim Team Tischtennis

Die beiden Finalisten: Der Sieger (re.) und der Zweitplatzierte (Quelle: djoNRW/AJM)

Die beiden Finalisten: Der Sieger (re.) und der Zweitplatzierte (Quelle: djoNRW/AJM)

Nach gründlicher Planung hatte das Team Tischtennis vor wenigen Wochen seine erste Veranstaltung. Das langfristige Gemeinschaftsprojekt „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“ unterstützte das Turnier finanziell. Gemeinsam mit den Helfern Ninos und Hedro Filo hatte Michel Malki, der Teamleiter, in Gütersloh ein Tischtennisturnier vorbereitet. Rund 20 junge Tischtennisbegeisterte, darunter einige B’shayno-Jugendliche, kamen bei dem vierstündigen Turnier zusammen, um den besten an der Platte zu ermitteln.

Doch am wichtigsten war die tolle Stimmung bei dem Turnier. „Der Tag hat mir sehr gut gefallen, weil wir zusammengespielt und neue Leute kennen gelernt haben“, fasst Michel Malki zusammen und ergänzt: „Die wichtigste Sache ist, dass wir unser Ziel erreicht haben, indem wir ein kleines Projekt gemacht haben.“

Mit dem ersten Tischtennisturnier haben die Jugendlichen ihr Organisationstalent bewiesen. Nun sind sie mit den Gedanken schon bei der nächsten Veranstaltung, der Start ist gelungen.

Autor: Dr. Christian Kahl

 

Video: Die Siegerehrung

VIDEO: Siegerehrung für den Erstplatzierten (Quelle: djoNRW/AJM)

VIDEO: Siegerehrung für den Erstplatzierten (Quelle: djoNRW/AJM)

 

 

 

 

 

 

 

Bildergalerie: