Prestige e. V. begeisterte mit „Winterabenteuer“ und „Jolka“

Die Jolka, das russische Silvesterfest, bringt die Familien zusammen (Quelle: Prestige e.V.)

Ende Dezember hat der Familien-, Sport- und Kulturverein Prestige e. V. mit zwei besonderen Veranstaltungen den Jahresausklang gefeiert: Unter dem Motto „Prestige –aktive Zeit zusammen verbringen“ fand vom 21. auf den 22. Dezember für Familien das Winterabenteuer 2018 statt. Nur wenige Tage später, am 26. Dezember, trafen sich rund 200 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern zu einem Silvesterfest nach russischer Art. Hier hieß das Motto an diesem Tag „Prestige – märchenhaftes erleben!“

Der Familien-, Sport- und Kulturverein Prestige ist seit dem Landesjugendtag 2017 Mitglied im Landesverband NRW der djo-Deutsche Jugend in Europa. Regelmäßig bietet er für seine Mitglieder und alle Interessierten tolle Events für alle Altersgruppen an – so auch im vergangenen Dezember.

Familienstimmung beim Winterabenteuer

Besonders die jüngeren Besucher haben beim Winterabenteuer viel Spaß (Quelle: Prestige e.V.)
Besonders die jüngeren Besucher haben beim Winterabenteuer viel Spaß (Quelle: Prestige e.V.)

Am Wochenende vor Weihnachten lud Prestige erstmals zum Winterabenteuer. In Münster trafen sich Familien mit ihrem Nachwuchs, ihren Kindern im Alter von sieben bis 14 Jahren, zu einem abwechslungsreichen Wochenende.

Während draußen der Regen plätscherte, verbrachten die Teilnehmer – teils bekannte, aber auch sehr viele neue Gäste – eine schöne und gemütliche Zeit miteinander. Gemeinsam erlebten sie spannende Abenteuer, entdecken Spiele, bekamen Geschenke und stellten neue Fähigkeiten unter Beweis.

So wurde das allererste Prestige Winterabenteuer 2018 ein Erlebnis, welches allen Beteiligten das Warten auf das Weihnachtsfest verkürzte. Dieser Erfolg ließ die Organisatoren zu dem Schluss kommen: 2019 wird es wieder ein Prestige Winterabenteuer geben.

Märchenhafte Jolka

Eine Reise in die russische Märchenwelt bringt zauberhafte Stimmung (Quelle: Prestige e.V.)
Eine Reise in die russische Märchenwelt bringt zauberhafte Stimmung (Quelle: Prestige e.V.)

Nur wenige Tage später, am 26. Dezember, folgte der nächste große Event: In Erwartung des neuen Jahres gab es ein Silvesterfest nach russischer Art. In dem wunderschön eingerichteten Festsaal Salnikow in Dülmen fand ein Spektakel statt, welches fast 200 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern verzauberte. Die Auftritte der russischen Märchenfiguren Väterchen Frost mit seiner Enkelin, der schönen Snegurotschka, der Hexe Baba Jaga und dem Rotkäppchen trugen zur zauberhaften Atmosphäre bei. Die Kinder und auch ihre Eltern nahmen an dem vorbereiteten Theaterstück aktiv teil, in dem sie mitspielten und mittanzten. Wie es der Tradition gebührt, zeigten die Kinder Väterchen Frost ihre Talente und wurden mit Süßigkeiten belohnt.

Das Silvesterfest wird trotz desselben Ursprungs überall auf der Welt unterschiedlich gefeiert. So ist es nach russischem Brauch üblich, sich zur Silvesterzeit mit allen Familien im Umfeld zu treffen und die Tradition der Jolka (das russische Wort für Tannenbaum) auszutragen. Im Mittelpunkt des Fests steht der großzügig geschmückte Tannenbaum, um welchen getanzt, gesungen und gelacht wird und auch Gedichte vorgetragen werden. Geschenke gab es an einem solch feierlichen Abend natürlich auch. Bei einer Tasse Tee und einem Stück Kuchen endete das Fest in einer wundervollen Stimmung, die noch lange anhielt.

Mit dieser Veranstaltung verabschiedete der Vorstand zugleich das neue Jahr und wünschte allen Freunden, Mitgliedern und Partnern einen guten Rutsch ins neue Jahr. Zugleich bedankte sich der Verein ganz herzlich bei allen Helfern und Mitorganisatoren für ihren Einsatz bei der Durchführung. „Besonders danken wir dem Lebensmittelladen Gastronom Senden, dem Festsaal Salnikow, dem Hof Schoppmann aus Nottuln und besonders der dem Landesverband der djo-Deutsche Jugend in Europa für die Unterstützung“, erklärten die Mitglieder von Prestige.

Mehr über den Familien-, Sport- und Kulturverein Prestige e. V. gibt es auf der Homepage oder bei Facebook.

Quelle: Familien-, Sport- und Kulturverein Prestige e. V.

Bildergalerie: