Dabeisein und Mitmachen – Das Kulturprojekt in Bildern (Teil 1)

Die vielen Angebote in den Workshops begeisterten die djo'ler. Da durfte es auch schon mal heißer werden. (Quelle: djoNRW)

Die vielen Angebote in den Workshops begeisterten die djo’ler. Da durfte es auch schon mal heißer werden. (Quelle: djoNRW)

Das 5. Kulturprojekt ist nun eine gute Woche vorbei, doch die Erinnerungen sind noch frisch. 180 djo’ler konnten an vier Tagen in Xanten eine Menge erleben. So gab es etwa Aktionen, Spiele und Workshops zum Mitmachen. Eindrucksvolles rund um das Thema Mittelalter bot das Siegfriedspektakel in der Xantener Innenstadt. Und ohne Frage waren die öffentlichen Darbietungen der Gruppen im Xantener Bootshafen eine große Show. Höhepunkte und Impressionen gibt es nun in einer 3-teiligen großen Bildergalerie.

Startschuss für das 5. Kulturprojekt der djoNRW war am 29. Mai. In der Jugendherberge Xanten begrüßte der Landesvorsitzende, Christian Gradt, die angereisten djo’ler. Jung und älter, Groß und Klein kamen zusammen und die Spannung, was die nächsten Tage bringen, war spürbar. Mit großem Interesse folgten die Gäste der Vorstellung der Workshops, die für den Donnerstag und Freitag angeboten wurden.

Manche Teilnehmer hatten sich – passend zu dem Motto der Veranstaltung „Das große Spektakulum – Wir erleben das Mittelalter“ – in mittelalterliche Gewänder gekleidet.

Die Workshops fanden großen Zuspruch. Die neugierigen djo’ler hatten die Qual der Wahl, denn das Angebot versprach viel Abwechslung: Filzen, Feuerspucken, mittelalterliche Basteleien Spinnen, Tanzen, Singen oder Lieder des Mittelalters mit Instrumentbegleitung. Es bestand die Möglichkeit die Workshops zu wechseln und so konnten die Teilnehmer des Kulturprojektes den individuellen Interessen nachgehen und fast alles mal ausprobieren.

Der erste Abend diente dem Kennenlernen oder bei den langjährigen Mitgliedern der djo dem Wiedersehen „alter“ Freunde. Es wurde ein stimmungsvoller Begegnungsabend mit Mitmachaktionen der Gruppen zum Thema des Kulturprojektes.

Was die rund 180 Teilnehmer am Freitag, dem 2. Tag des Kulturprojekts erlebten, sehen Sie demnächst im 2. Teil von „Das Kulturprojekt in Bildern“.

Autor: Dr. Christian Kahl
Fotos: djoNRW