„Merste Alaaf!“ im Merksteiner „Gürzenich“

Im Merksteiner Straßenkarneval hat die djo ihren festen Platz (Quelle DJO Merkstein)

Im Merksteiner Straßenkarneval hat die djo ihren festen Platz (Quelle: DJO Merkstein)

Der Karneval in Merkstein hat Tradition. Und auch in diesem Jahr ließen es sich die Jecken der djo Merkstein nicht nehmen, die tollen Tage mit Groß und Klein ausgiebig zu feiern. Zum Karnevalsnachmittag des djo Förderkreises und zum djo Kinderkarneval kamen jeweils rund 80 Gäste. 40 Mitwirkende boten ein abwechslungsreiches Programm, dass zum Lachen und gemeinsamen Feiern einlud.

Zum Karnevalistischen Nachmittag in „Rut un Wieß“ hatte der djo Förderkreis in die KITA „Am Wasserturm“ eingeladen. Von Beginn an ging es rund im närrisch dekorierten Merksteiner „Gürzenich“. Nach dem Einmarsch der Akteure präsentierte der Vorsitzende der djo Merkstein, Thomas Krelle, die „djo Rocker“ Christel Sprenger und Hilde Meszaros mit einer fulminanten Parodie.

 

 

 

Volles Haus und gute Stimmung im Merksteiner Gürzenich (Quelle DJO Merkstein)

Volles Haus und gute Stimmung im Merksteiner Gürzenich (Quelle: DJO Merkstein)

Es folgte die KG Ritzerfelder Jonge, welche schon seit Jahren zu Gast beim djo Förderkreis ist. Zu begeistern wusste im Anschluss Hannelore van-le-Quak als „Der letzte Veteran“. Zum Höhepunkt der Veranstaltung avancierte der Einzug des neuen Saalprinzen 2018 Meta Mai. Die bekannte frühere Wirtin („Bei Meta“) wurde mit Gefolge im Triumphzug auf die Bühne geleitet. Ursel Foitzik als „Rote Lola“ und Manfred Vogel als „Schlawiner“ sorgten mit ihren Vorträgen für ausgelassene Stimmung.

Thomas Krelle mit „Ich und mein Holz“ sowie Susanne Clarke mit der „Misswahl“ strapazierten die Lachmuskeln erneut. Helmut Schallnat als der „Stuppi“ und Erwin Kelka als „Lennet Kann“ folgten im Programm bevor die KG Sandhöpper mit dem Jugendprinzen Dwayne I. in den Saal einzogen. Den Abschluss bildeten Heidi Franken als Andrea Berg und das große Finale „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“.

 

Zum DJO Kinderkarneval kommen jedes Jahr viele junge Jecken (Quelle DJO Merkstein)

Zum DJO Kinderkarneval kommen jedes Jahr viele junge Jecken (Quelle: DJO Merkstein)

Tags darauf gehörte der Narrentempel den Kids beim djo Kinderkarneval tummelten sich mehr als 80 Kinder auf dem Parkett. Bei bunten Spielen, Tänzen und Polonaisen brachte das Kinderkarnevalsbuffet Stärkung für die kleinen Narren. Höhepunkt war der Einzug der Kinderprinzessin Monique I. mit der Jugendabteilung der KG Ritzerfelder Jonge.

Im Rosenmontagsumzug, dem Höhepunkt eines jeden Karnevalisten, zeigte die djo Merkstein ebenfalls Präsenz. Als „Krümelmonster“ verkleidet, nahm eine 19-köpfige djo-Gruppe an dem zweistündigen Zug durch Merksteins Straßen teil. Mehrere tausend Narren jubelten an der Straße stehend den Gruppen zu.

Quelle: DJO Merkstein

 

 

Bildergalerie: