Livemusik und mehr in Salzkotten – Danzdeel lädt zum jährlichen „Folk In“

Auch in diesem Jahr ein tolles Programm (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Auch in diesem Jahr ein tolles Programm (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Eine gute Tradition in Salzkotten lebt auch in 2014 fort. Am Samstag, den 25. Januar 2014, lädt die Danzdeel Salzkotten zum alljährlichen „Folk In“ ins Salzkottener Ackerbürgerhaus ein. Ab 20 Uhr dürfen sich die Gäste auf jede Menge Musik freuen, die es schwer macht „nur“ zuzuhören. Die beiden Bands „Bube Dame König“ aus Halle und die Irish-Folk-Gruppe „An Rinn“ aus Osnabrück sorgen für musikalische Abwechslung und garantieren gute Stimmung.

Seit mehreren Jahren veranstaltet die Danzdeel Salzkotten Ende Januar das „Folk In“ im Salzkottener Ackerbürgerhaus. Und wie jedes Jahr hat man erneut zwei Gruppen gewonnen, die es sich lohnt anzuschauen und anzuhören. „Bube Dame König“ aus Halle stellen an dem Abend ihr aktuelles Programm „Volkslieder und die es werden wollen“ vor. Im Anschluss gibt es mit der Irish-Folk-Gruppe „An Rinn“ aus Osnabrück einen musikalischen Ausflug auf die grüne Insel und nach Skandinavien – allerdings mit einem ordentlichen Schuss amerikanischer Folkmusik.

Die Danzdeel Salzkotten bei einem Besuch in Tschechien 2007 (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Die Danzdeel Salzkotten bei einem Besuch in Tschechien 2007 (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Freunde in aller Welt

Die Danzdeel Salzkotten, seit ihrer Gründung 1971 eine Gruppe des Landesverbandes NRW der djo – Deutsche Jugend in Europa, ist seit etlichen Jahren ein fester Begriff, wenn es um Volkstanz und Volksmusik geht. Viele Lieder und Tänze der Gruppe haben ihren Ursprung in Pommern und Westfalen. Das erkennt der Profi auch an den in detailgetreuer Handarbeit geschneiderten Trachten. Durch zahlreiche internationale Begegnungen, wie die Internationale Jugendfestwoche Wewelsburg, und regelmäßige Auslandsfahrten haben sich enge Kontakte und Freundschaften zu Gruppen aus Tschechien, Polen, Ungarn, England, Schottland, Irland, Lettland und den USA entwickelt.

Singen war bei der Danzdeel schon immer beliebt. 2003 wurde deshalb ein Chor gegründet. (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Singen war bei der Danzdeel schon immer beliebt. 2003 wurde deshalb ein Chor gegründet. (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Ein Teil von Salzkotten

Als Veranstalter des Folkevent „Folk In“ beweist die Danzdeel alljährlich, was sie noch leisten kann. Das darf jedoch nicht weiter verwundern: Seit über 40 Jahren liefert die Danzdeel Salzkotten einen bedeutenden Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt Salzkotten und der weiteren Region. Über 100 Mitglieder engagieren sich in den Gruppen „Kinder“, „Teenies“, „Oldies“, „Freundeskreis“ sowie in einem im Jahr 2003 gegründeten „Chor“.

In der Vergangenheit war das FolkIn immer ein Publikumsmagnet

In der Vergangenheit war das Folk In immer ein Publikumsmagnet. (Quelle: Danzdeel Salzkotten)

Hereinspaziert und herzlich willkommen

Das jährliche „Folk In“ im Salzkottener Ackerbürgerhaus wird auch in diesem Jahr viele Gäste anziehen. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Und noch ein Tipp zum Abschluss: Kenner wissen, dass die Danzdeel Salzkotten im Anschluss an das Konzert zum Verbleib bei Bier, Wein, Tanz und Zwiebelkuchen einlädt. Die Jamsession der Musiker zu späterer Stunde gilt neben der urgemütlichen Atmosphäre des Ackerbürgerhauses als Geheimtipp in der Szene. Ein Besuch lohnt sich also immer!

Eintritt: 12 € / 8 € ermäßigt

Einlass: ab 19.00 (kein Vorverkauf)

Mehr zu den beiden Bands gibt es auf den Homepages von „Bube Dame König“  und „An Rinn“ .

Wer weitere Informationen zur Veranstaltung möchte oder Lust bekommen hat und neugierig ist, was die Danzdeel Salzkotten sonst noch bietet, schaut am besten hier  vorbei.

Autor: Dr. Christian Kahl / Danzdeel Salzkotten