>Himmighausen 2.014< Umbauarbeiten laufen auf Hochtouren (mit Bildergalerie)

 

Der Speiseraum zeigt sein Innerstes. Noch sind die neuen Abwasserrohre sichtbar. (Quelle: Rainer Burggraf)

Der Speiseraum zeigt sein Innerstes. Noch sind die neuen Abwasserrohre sichtbar. (Quelle: Rainer Burggraf)

Noch gut zwei Monate, dann wird die Gesamtdeutsche Bildungsstätte Himmighausen wieder eröffnet. Die groß angelegten Umbauarbeiten kommen zügig voran und auch das Wetter hat bisher zu keinen Beeinträchtigungen geführt. Schon jetzt zeigt sich in vielen Bereichen, wie das „neue“ Himmighausen aussehen wird.

Nachdem vor rund zwei Wochen das Material für den Trockenbau geliefert wurde, hieß es für die Handwerker, „Ärmel hochkrempeln und ran“. Reger Betrieb herrscht auf der Baustelle. Viele Firmen arbeiten nun gleichzeitig an der Fertigstellung des Hauses.

Die Vorarbeiten für neue Toiletten sind geleistet. (Quelle: Rainer Burggraf)

Die Vorarbeiten für neue Toiletten sind geleistet. (Quelle: Rainer Burggraf)

Hand in Hand gehen die Arbeiten voran

Der Trockenbau für den Sanitärbereich ist weit fortgeschritten. Der Wandaufbau der neuen Duschen und Bäder ist in acht Zimmern fertig. Der Installateur hat mit der Neuverlegung und Installation der Wasser und Abwasserleitungen im gesamten Altbau begonnen. Hier und da glänzen schon Waschtische in den nun fertiggestellten Sanitärräumen. Parallel dazu führt der Elektriker seine Arbeiten aus. Alle dürfen zufrieden sein. Die Fertigstellung der neuen sanitären Einrichtungen, ein zentraler Bestandteil des Umbaus, läuft nach Plan.

Auch ein Betonboden muss weichen, wenn neue Anschlüsse erforderlich sind. (Quelle: Rainer Burggraf)

Auch ein Betonboden muss weichen, wenn neue Anschlüsse erforderlich sind. (Quelle: Rainer Burggraf)

Die Baustelle lebt

Schon aus der Ferne hört man, in Himmighausen wird fleißig gearbeitet. Kernbohrungen durch Etagen, Wände und Decken sind weithin hörbar. Hier laufen die Vorarbeiten für Abluftrohre und Versorgungsleitungen. Und wenn man das Haus betritt, begrüßt den neugierigen Besucher neben Lärm auch Staub und Dreck. So etwa im Bereich der Neuverlegung der Entlüftung für die neuen Duschen und Bäder.

Früher ein Speiseraum, nun findet hier die Baubesprechung statt. (Quelle: Rainer Burggraf)

Früher ein Speiseraum, nun findet hier die Baubesprechung statt. (Quelle: Rainer Burggraf)

Die nächsten Handwerker stehen schon bereit

Während Installateur, Elektriker und Trockenbau entschlossen arbeiten, fand letzte Woche parallel die Baubesprechung mit weiteren Fachleuten statt. Der nächste Bauabschnitt kann kommen: Fliesenleger, Möbelausstatter und Holzbau werden bald ihren Teil der Arbeiten übernehmen.

Alle Arbeiten laufen in enger Abstimmung mit dem verantwortlichen Architekten, Herrn Prof. Kesseler, sowie dem Bauleiter, Herrn Gallei. Bei ihrer letzten Begutachtung der Baustelle nutzte man die Zeit auch, um Möbelmuster zu sichten. Wir dürfen gespannt sein!

Autor: Dr. Christian Kahl / Lisa Burggraf

 

Worte sind schön, doch Bilder besser!

Einen Eindruck der aktuellen Baumaßnahmen gibt unsere Bildergalerie