>Himmighausen 2.014< Holzhackschnitzel, wohin man blickt (mit Bildergalerie)

Holhackschnitzel werden für das Außengelände angeliefert. (Quelle: Rainer Burggraf)

Holhackschnitzel werden für das Außengelände angeliefert. (Quelle: Rainer Burggraf)

Dass die Gesamtdeutsche Bildungsstätte Himmighausen derzeit eine umfassende Renovierung erfährt, ist bekannt. Jeden Tag rückt die Fertigstellung näher. Aber auch an anderer Stelle gibt es Erneuerungen. Das Außengelände wird gründlich überarbeitet – und für für die Spielfläche lieferte ein Unternehmen in der vergangenen Woche zwei Container mit frischen Holzhackschnitzeln .

„Das Ende der Bauarbeiten liegt noch hinter einer oder hinter zwei Kurven. Diese sind noch nicht einsehbar, bleiben aber nicht unerreichbar“, lautet das vorläufige Fazit des Heimleiters, Rainer Burggraf. Ständig vor Ort sieht er die Fortschritte und an welchen Stellen die Arbeiter noch Hand anlegen müssen.

Die Anlieferung war noch das leichteste. (Quelle: Rainer Burggraf)

Die Anlieferung war noch das leichteste. (Quelle: Rainer Burggraf)

Auch outdoor tut sich was
Rund um das Haus wird fleißig gearbeitet. Nicht nur im Haus, sondern auch draußen, wie beispielsweise auf der Spielfläche, sollen sich die Gäste wohlfühlen.
„Mit Unterstützung von Radeks Power Workern – von unserem Partner „WolkenKratzer“ – haben wir so ganz nebenbei zwei riesige Container mit Holzhackschnitzeln für unsere Spielfläche in Empfang genommen“, schildert der Heimleiter die Aktion.
Zunächst wurden die 70 Kubikmeter auf der Parkplatzfläche abgeladen. Dann lief die Arbeit im Akkord, denn die zwei Riesenberge mussten innerhalb von drei Tagen von den Mitarbeitern verteilt werden. Schließlich benötigten die Handwerker die Parkplätze wieder für die Anlieferung von Ausrüstungsmaterial, unter anderem dem Heißwasserboiler für das Brauchwasser in den neuen Duschen.

Jetzt kann‘s losgehen. Hier ist manpower gefordert (Quelle: Lisa Burggraf)

Jetzt kann‘s losgehen. Kraft und Ausdauer brachten Radeks Power Worker mit. (Quelle: Lisa Burggraf)

Dank an „WolkenKratzer“
Am Ende konnten sich alle Beteiligten selbst loben. Die Kraftanstrengung hatte sich gelohnt, den finalen Arbeiten der Handwerker steht nichts mehr im Wege und die kleinen Gäste der Bildungsstätte dürfen sich bei ihrem nächsten Besuch über die große Spielfläche mit neuen Holzhackschnitzeln freuen!

 

 

 

Bildergalerie:


Autor: Dr. Christian Kahl