Grenzen überwinden und Gemeinschaft erleben

Naturerlebniswoche mit den Detmonstern 2019 (Quelle: djo RV Detmonster)

„Am besten hat mir das Klettern an dem Hochseil und Seilbalancieren gefallen“, zog der 10-jährige Julian sein persönliches Fazit. Er war einer der Jugendlichen, die an der diesjährigen Naturerlebniswoche mit den Detmonstern teilgenommen hatten. In der Woche vor dem Osterfest waren viele Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren in die Bildungsstätte nach Himmighausen gekommen. Hier gab es ein viertägiges Programm, das mit den wenigen Worten „Teambuilding und Natur“ beschrieben werden kann.

Das Angebot, das auf die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Naturerlebniswoche wartete, war voller Spaß und Action. Es gab viel zum Mitmachen, Erleben und Ausprobieren. Aber auch die gemütliche Runde mit Stockbrot über der Feuerschale fehlte nicht.

Zielsicher in die Mitte

Naturerlebniswoche mit den Detmonstern 2019 (Quelle: djo RV Detmonster)
Naturerlebniswoche mit den Detmonstern 2019 (Quelle: djo RV Detmonster)

Das Betreuungs- und Organisationsteam, Nora, Rike und Thorben, hatte sich viel einfallen lassen, damit für jeden was dabei war. „Wir haben Flöße gebaut und diese auf dem Fischbach ausprobiert. Aber auch viele Gruppenspiele gemacht, wie zum Beispiel das Eisschollenspiel oder das Krokodilspiel“, erzählt Nora. Langeweile kam in den vier Tagen nie auf und auch das Wetter spielte mit. Beim Bogenschießen oder Kletteraktionen konnten die Jugendlichen zeigen wie zielsicher oder wie mutig sie sind. In Zweierteams auf der Holzleiter die Bäume zu überwinden brauchte Geschick, das Abseilen von höchster Höhe der Bildungsstätte erforderte Überwindung.

Das nächste Mal sind wir wieder dabei

Naturerlebniswoche mit den Detmonstern 2019 (Quelle: djo RV Detmonster)
Naturerlebniswoche mit den Detmonstern 2019 (Quelle: djo RV Detmonster)

Die Jungen und Mädchen hatten bei den Aktionen viel Spaß und die Gruppe wuchs eng zusammen. So war es zum Ende der Tage auch nicht schwer, Komplimentzettel zu schreiben. Dazu notierte jeder Jugendliche für jeden und jede andere ein Kompliment oder einen schönen Gedanken an die gemeinsame Woche. Diese Erinnerung konnten die Teilnehmenden mit nach Hause nehmen. „Es haben eigentlich alle gesagt, dass sie nächstes Jahr wiederkommen möchten und die ersten haben sich direkt nach der Osterwoche für die kommende Aktion, das Kanu- und Wasserskiwochenende angemeldet“, sagt Nora. Das ist für das Organisationsteam die beste Bestätigung ihrer Arbeit und alle machen sich mit großem Elan an die Planung für die nächste Veranstaltung.

Wer Lust bekommen hat, beim nächsten actionreichen Angebot der Detmonster dabei zu sein, dem Kanu- & Wasserskiwochenende in Paderborn-Elsen vom 28.-30. Juni, kann sich noch rasch anmelden. Alle Infos zum Kanu- & Wasserskiwochenende gibt es hier.

Autor: Dr. Christian Kahl