Eine Zeitreise ins Mittelalter

Selbstgemacht und einsatzbereit - Das Katapult Berta II (Quelle: djo-Detmonster)

Selbstgemacht und einsatzbereit – Das Katapult Berta II (Quelle: djo-Detmonster)

Unter dem Motto Entdecke das Leben im Mittelalter veranstaltete der djo-Regionalverband Detmold-Münster seine diesjährige Kinderfreizeit. Die 16 Teilnehmer hatten viel Spaß und konnten durch zahlreiche Angebote herausfinden, wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben. Es wurden mittelalterliche Kleidungsstücke, selbstgebaute Schwerter und Schilde hergestellt sowie kleine Schalen aus Ton geformt.

In Gemeinschaftsarbeit wurde das Katapult Berta II aus Holz gefertigt. Es wurde gesägt, gefeilt und gehämmert, bis Berta pünktlich zum Abschlussfest mit den Eltern ihre ersten Schüsse abgeben konnte. Fazit: Einsatzbereit und die Erwartungen übertreffend. Natürlich brauchte Berta auch ein Ziel. Die dafür vorgesehene Holzburg wurde liebevoll von den Teilnehmern gestaltet.

Einführung in die Kunst des Bogenschießens (Quelle: djo-Detmonster)

Einführung in die Kunst des Bogenschießens (Quelle: djo-Detmonster)

Anstrengung für einen Tropfen Wasser

Neben den (trotz des eher mäßigen Wetters) häufigen Freibadbesuchen war der Ausflug zur Burg Ravensberg in Borgholzhausen eines der Highlights der Freizeit. Mithilfe eines interaktiven Schauspiels lernten die Kinder die Geschichte der Burg kennen, konnten diese bei einer kleinen Schatzsuche erkunden und im Brunnenhaus selber erleben, was es für die Menschen im Mittelalter bedeutete Wasser zu holen (oder wie sich ein Hamster im Laufrad fühlt).

Nur wer eine ruhige Hand und ein scharfes Auge hat, trifft ins Schwarze (Quelle: djo-Detmonster)

Nur wer eine ruhige Hand und ein scharfes Auge hat, trifft ins Schwarze (Quelle: djo-Detmonster)

Treffsicher

Durch den Bogenschützen Volker, welcher die jungen Ritter besuchte, wurden die Kinder in die Kunst des Bogenschießens eingeführt. Vor allem Luftballons als Ziel erfreuten sich großer Beliebtheit und förderten die Treffsicherheit der Schützen.

Beim gemeinschaftlichen mittelalterlichen Kochen über dem Feuer erlebten die Teilnehmer, dass dieses nicht nur möglich ist, sondern auch sehr lecker schmeckt. Die Serviettenknödel und das Gulasch waren innerhalb kürzester Zeit verputzt.

Zum Abschlussfest stilecht bekleidet (Quelle: djo-Detmonster)

Zum Abschlussfest stilecht bekleidet (Quelle: djo-Detmonster)

Ein tolles Erlebnis

Während des Abschlussfestes mit den Eltern präsentierten die Teilnehmer stolz ihre hergestellte Ausrüstung, führten ein Schwertkampftraining und mittelalterliche Spiele vor und erklärten den Unterschied zwischen einem modernen Sportbogen sowie dem mittelalterlichen Blankbogen.

Der Teilnehmer Darius urteilt: Die Freizeit 2011 waren wieder zwei erfolgreiche Wochen! Dieser Aussage können sich die Betreuer der Veranstaltung nur anschließen. Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für die tolle Zeit und freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr!

Autor: Darius Schirrmeister und Lisa Kalnins