DJO Merkstein feierte Karneval quer durch alle Generationen

Gut gelaunt nehmen die Zwerge der DJO Merkstein am Rosenmontagszug teil (Quelle: Christian Stankewitz)

Gut gelaunt nehmen die Zwerge der DJO Merkstein am Rosenmontagszug teil (Quelle: Christian Stankewitz)

„Merste Alaaf!“ war in den närrischen Tagen in Merkstein oft zuhören. Auch in diesem Jahr wurde der Karneval in dem Herzogenrather Stadtteil, in der Nähe von Aachen, ausgiebig gefeiert – und traditionell mittendrin waren die Mitglieder, Förderer und Freunde der DJO Merkstein.

Bevor alle am Rosenmontagszug teilnahmen, gab es Tage früher noch den Karnevalistischen Nachmittag des Förderkreises Herzogenrath und den alljährlichen djo Kinderkarneval. Die Gruppe der djoNRW hat auch in diesem Jahr für Groß und Klein viel geboten. Am Aschermittwoch waren sich alle einig: Es war anstrengend, aber sehr schön.

 

 

Ausgelassene Stimmung herrschte beim  karnevalistischen Nachmittag (Quelle: Rainer Wieners)

Ausgelassene Stimmung herrscht beim karnevalistischen Nachmittag (Quelle: Rainer Wieners)

 

Den Beginn der tollen Tage für die Merksteiner djo-Jecken machte der djo Förderkreis. Er feierte in der „Notunterkunft“, in der KITA „Am Wasserturm“, seinen karnevalistischen Nachmittag. Rund 90 Gäste hatten reichlich Spaß an den Beiträgen aus den eigenen Reihen. Unter anderem kamen die Schlümpfe, Donald Trump oder der Lennet Kann auf die Bühne. Neben der KG Ritzerfelder Jonge mit dem Kinderprinzen Luca I. und der Kinderprinzessin Alexandra waren auch der Ausschuss Merksteiner Straßenkarneval mit dem „großen“ Prinzen Rainer I. und Prinzessin Chrissy zu Gast.

 

 

Auch die Jüngeren haben ihren Spaß beim Kinderkarneval (Quelle: DJO Merkstein)

Auch die Jüngeren haben ihren Spaß beim Kinderkarneval (Quelle: DJO Merkstein)

 

Tags darauf ging es in der KITA beim djo Kinderkarneval noch bunter zu . Über 70 Kinder hatten einen tollen Nachmittag bei vielen bunten Spielen und einem Kinderkarnevalsbuffet. Auch hier gab es Besuch von der KG Ritzerfelder Jonge mit ihren Tanzmariechen und Garden. Natürlich durften die große Polonaise und eine Kostümprämierung nicht fehlen.

 

 

 

 

Ein Bagagewagen versorgte die Zwerge und bot Nachschub für Kamelle (Quelle: Quelle: Christian Stankewitz)

Ein Bagagewagen versorgte die Zwerge und bot Nachschub für Kamelle (Quelle: Quelle: Christian Stankewitz)

 

Der Höhepunkt des närrischen Treibens war dann für alle Merksteiner der Rosenmontagszug. Hier nahm die djo als Fußgruppe mit Bagagewagen teil. Unter dem Motto „Schneewittchen und die 70 Zwerge“ zogen 28 Teilnehmer an tausenden Besuchern durch Merksteins Straßen. Das Motto spielte auf das 70. Jubiläumsjahr der DJO Merkstein an, das in diesem Jahr gefeiert wird. Damit ist die Gruppe wohl die älteste djo Gruppe in Deutschland.

„Merste ALAAF“.

 

Autor: Thomas Krelle

 

 

Bildergalerie: