Der Countdown läuft: 21. „Internationale Woche“ vor dem Start

Zum 21. mal organisiert die Klingende Windrose die Internationale Woche

Zum 21. Mal organisiert die Klingende Windrose die Internationale Woche (Quelle: Klingende Windrose)

Am Samstag, den 19. Oktober, beginnt die 21. „Internationale Woche“ – und der Name ist Programm, denn Folkloregruppen aus neun Ländern werden an der einwöchigen Veranstaltung teilnehmen. Die Gäste kommen aus Bulgarien, Dänemark, Estland, Frankreich, Irland, Niederlande, Russland und Schweden. Eingeladen hat die Klingende Windrose, eine Gruppe der djoNRW, die die „Internationale Woche“ bereits zum 21. (!) Mal ausrichtet. „Wenn in einem zweistündigem Programm Folkloregruppen aus neun verschiedenen Ländern ihre Volkstänze und Lieder darbieten, ist das ein ganz besonderes kulturelles Zusammentreffen“, so Barbara Schoch, Leiterin der Klingenden Windrose.

Das Motto der „Internationalen Woche“ lautet in diesem Jahr „Vorbereitung auf das Europa der Zukunft – Gemeinsam in Einklang“. Dabei möchte man sowohl den rund 200 Teilnehmern der Begegnung als auch den Zuschauern die Bedeutung eines freundschaftlichen Miteinanders in Europa näher bringen. Im Rahmen der internationalen Begegnung, die vom 19. bis 26. Oktober 2013 stattfindet, sind drei große Veranstaltungen geplant:

Am Sonntag, den 20. Oktober 2013 sind die neun Gruppen von 11 bis 17 Uhr in Herzogenrath beim djo Folklorekreis Eurode zu Gast. In und um die Dietrich-Bonhoeffer-Schule präsentieren sich die Gruppen sowohl auf der Bühne als auch mit ihren landestypischen Spezialitäten auf dem Markt.

Am Mittwoch, den 23. Oktober 2013 zieht es die Gruppen nach Gummersbach in die Waldorfschule. In der Aula zeigen die Folkloregruppen in einem zweistündigen Programm Lieder und Tänze aus Bulgarien, Dänemark, Estland, Frankreich, Irland, Niederlande, Russland, Schweden und Deutschland. Beginn 19.30 Uhr.

In Olpe präsentieren sich die Folkloregruppen am Donnerstag, den 24. Oktober 2013 auf dem „Euro-Markt“. Von 11 bis 16.30 Uhr gibt es neben allerlei Handwerklichem auch kulinarische Spezialitäten wie Smørrebrød mit Lachs aus Dänemark, Irish Coffee, französischen Rotwein, holländischen Kaas und schwedische ärtsoppa (Erbsensuppe). Zeitgleich präsentieren die Gruppen in ihren Trachten Tänze und Lieder auf dem Kurkölner Platz.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Mehr über die Geschichte der Klingenden Windrose und die „Internationale Woche“ gibt es hier.

Autor: Dr. Christian Kahl