Compagnie Créa´Danse sagt „Merci et Bravo à toute l’équipe“

Seit 1999 begeistert Compagnie Créa´Danse nicht nur Zuschauer in Frankreich. (Foto: Créa´Danse)

Seit 1999 begeistert Compagnie Créa´Danse nicht nur Zuschauer in Frankreich. (Foto: Créa´Danse)

Die 21. Internationale Woche liegt zwar schon einige Tage zurück, aber bei den vielen Teilnehmern sind die schönen Stunden noch lange nicht vergessen. Barbara Schoch langjähriges Mitglied der djoNRW und Gründerin der Klingenden Windrose hat vor wenigen Tagen ein besonderes Dankeschön der französischen Partnergruppe Créa´Danse erreicht.

Compagnie Créa´Danse aus Tarare in Frankreich wurde 1999 unter der künstlerischen Leitung von Claire Gattet gegründet. Die Gruppe besteht aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich mit zeitgenössischem Tanz künstlerisch ausdrücken möchten. Créa´Danse hat rund 30 zeitgenössische Tanz-Kreationen im Repertoire und bereiste schon einige Male Deutschland, Russland, die Niederlande, Slowenien, Polen, Rumänien und Kroatien.

Nicole, ein Mitglied der französischen Gruppe Créa´Danse, war von der Internationalen Woche, ihrem Ablauf und der herrschenden Atmosphäre so begeistert, dass sie sich noch einmal für die gute Organisation und die schönen Tage mit den anderen Teilnehmern bedankte:

 „Bonjour Barbara,

Depuis deux semaines, je suis chez moi, mais ma pensée est souvent à Olpe !

Quelle merveilleuse semaine nous avons vécue. Nous avons consolidé l’amitié avec votre groupe et nous avons fait de belles rencontres avec les autres nations.

J’ai admiré l’organisation de ce festival: tout semblait avoir été prévu dans les moindres détails pour le confort de tous et le bon déroulement de toutes les activités.

Merci et Bravo à toute l’équipe pour tout ce travail accompli.

J’ai fait un compte-rendu du séjour et Claire m’a conseillé de vous l’envoyer. Je le fais avec plaisir. Il résume ce que j’ai vu et ressenti pendant la semaine.

(Je vous l’envoie en deux fois)

Avec toute mon amitié, en espérant une prochaine rencontre, ici ou là !

Nicole“

Ihre ganz persönlichen Eindrücke der 21. Internationalen Woche hat Nicole – auf den jeweiligen Tag zugeschnitten – in einer Text- und Bildpräsentation zusammengefasst!                Hier kann man ihr „Tagebuch“ downloaden!