Patenschaftsprogramm: Menschen stärken Menschen

Schon lange unterstützen Freiwillige in ganz Deutschland junge Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund erfolgreich durch Lesepatenschaften, Hausaufgabenhilfe oder gemeinsame Freizeitaktivitäten. Auch den Übergang von der Schule in die Ausbildung oder in den Beruf begleiten zahlreiche Projekte. Im Bereich Patenschaften und Mentoring sind daher bereits wertvolle Erfahrungen und Strukturen vorhanden, auf denen weiter aufgebaut werden kann. Das Bundesfamilienministerium setzt mit dem Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ genau hier an und unterstützt neben Patenschaften für Geflüchtete seit 2018 auch Patenschaften für Menschen, die sich in benachteiligenden Lebenssituationen befinden.

Menschen stärken Menschen

Im Rahmen des vom BMFSJ geförderten Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ setzen wir in Zusammenarbeit mit dem djo-Deutsche Jugend in Europa Bundesverband das Patenschaftsprogramm seit 2016 um. Durch die hohe Motivation und das Engagement der Ehrenamtlichen helfen wir mit, junge Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und geringeren Beteiligungsmöglichkeiten in die gesellschaftlichen Strukturen zu integrieren.

Manchen Menschen fehlen Bezugspersonen, von denen sie im Alltag oder auf ihrem Bildungsweg Unterstützung bekommen können. Über zwischenmenschlichen Kontakt bei ganz alltäglichen Dingen können Patenschaften diese Lücke schließen. Sie verbessern dadurch Teilhabechancen und führen zu mehr Bildungsgerechtigkeit. Die Bundesregierung fördert daher das Engagement von Menschen, die sich für andere Menschen einsetzen wollen mit dem Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen“.  

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt