B’welcome. at B’shayno.Willkommen. Ein erfolgreicher Informationstag in Paderborn (mit Video)

Das Interesse war groß. Viele Jugendliche waren gekommen, um sich über das neue Projekt zu informieren (Quelle: Martina Aras)

Das Interesse war groß. Viele Jugendliche waren gekommen, um sich über das neue Projekt zu informieren (Quelle: Martina Aras)

B’ welcome: Mit dieser Begrüßung eröffnete Sanharib Simsek, der 1. Vorsitzende des Assyrischen Jugendverbands Mitteleuropa e.V., den Informationstag am 22. Mai. Im Anschluss an die Begrüßung stellte die Projektleiterin Nora Liebetreu das Projekt B’shayno.Willkommen. vor. Insgesamt lauschten der Präsentation über 90 Jugendliche und Geflüchtete. Die Präsentation wurde gemeinsam mit Geflüchteten erarbeitet und ins Arabische übersetzt.

B’shayno.Willkommen. ist ein gemeinsames Projekt der djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband NRW e.V. und des Assyrischen Jugendverbands Mitteleuropa e.V. Es konzentriert sich auf Teams zwischen Jugendlichen mit assyrischem/aramäischem Migrationshintergrund und assyrischen/aramäischen Geflüchteten.

Ein Projekt zum mitmachen: Alle Interessierten konnten ihre Idee einbringen (Quelle: Lukas Gabriel Be Shea)

Ein Projekt zum mitmachen: Alle Interessierten konnten ihre Idee einbringen (Quelle: Lukas Gabriel Be Shea)

Viele Ideen

Die Teams können gemeinsam Freizeitaktivitäten wahrnehmen und gestalten. Neben der Entstehung der Teams unterstützt B’shayno.Willkommen. die Jugendlichen bei der Organisation von Freizeitaktionen. Darüber hinaus werden die Freizeitaktivitäten über das Projekt finanziert.

Die Jugendlichen nutzten die Veranstaltung, um ihre Hobbies und Ideen aufzuschreiben und gemeinsame Interessen zu finden. Ilouna Hanna, die vor 15 Monaten von Syrien nach Delbrück gekommen ist, interessiert sich zum Beispiel für Musik, Tanzen und Gesang. Hassan Hanna wiederum würde sich über einen Teampartner freuen, mit dem er in Paderborn zum Volleyballtraining gehen kann.

Integration funktioniert über Sprache: Hassan Hanna, der noch nicht sehr lange in Deutschland ist, übersetzte Nora Liebetreus Präsentation ins arabische (Quelle: Lukas Gabriel Be Shea)

Integration funktioniert über Sprache: Hassan Hanna, der noch nicht sehr lange in Deutschland ist, übersetzte Nora Liebetreus Präsentation ins arabische (Quelle: Lukas Gabriel Be Shea)

Ein erstes Kennenlernen

„Die erhaltenen Informationen sind super, um das Projekt an den Interessen der Jugendlichen auszurichten. Die gesammelten Informationen über die Freizeitinteressen zeigen vor allem, dass es sich um musikalische und sportbegeisterte Jugendliche handelt“, betont Nora Liebetreu.

Aufbauend auf dem großen Sportinteresse fanden am Informationstag auch sportliche Kennenlernspiele statt. Auf große Begeisterung stieß vor allem das Wäscheklammer-Spiel. Bei diesem müssen die eigenen Wäscheklammern vor den gegnerischen Teams beschützt werden. Um den Hunger, der auf die Spiele folgte, zu stillen, wurden leckere Steaks und Würstchen gegrillt. Das gemeinsame Essen rundete den Tag ab.

Gabriel Aho, der seit 14 Monaten in Deutschland lebt, hielt abschließend fest: „Das Projektziel gefällt mir und auch die Spiele und das Essen.“ Sandra Aras aus Paderborn findet „es toll, dass so viele junge Menschen an dem Projekt teilnehmen und sich dadurch sozial engagieren! Unter den knapp 100 Teilnehmenden herrschte eine sehr harmonische und freundschaftliche Stimmung.“

Der Auftakt ist gelungen: Alle freuen sich auf die nächsten Aktionen (Quelle: Martina Aras)

Der Auftakt ist gelungen: Alle freuen sich auf die nächsten Aktionen (Quelle: Martina Aras)

Am Ende des Informationstags herrschte aber nicht nur eine gute Stimmung, es sind auch neue Freundschaften und Kontakte sowie viele neue Ideen für zukünftige Aktionen mit B’shayno.Willkommen. entstanden!

Autor: Dr. Christian Kahl

 

 

 

Video:

screenshot-video-informationstag-22-5-2016

 

 

Sehen Sie hier das Video „B’shayno.Willkommen. Informationstag am 22. Mai 2016“ (Urheber und Rechte: Lukas Gabriel Be Shea)

 

 

 

Bildergalerie: