Bowling-Abend in Paderborn – organisiert von Praktikantin Ilona

Viel Spaß hatten die jungen Frauen und Männer beim Bowling (Quelle: Gabriel Raschko)

Viel Spaß hatten die jungen Frauen und Männer beim Bowling (Quelle: Gabriel Raschko)

Bei dem Jugendprojekt B’shayno.Willkommen. geht es nicht nur um dabei sein, sondern um das Mitmachen. „Bei uns können sich alle Geflüchteten entsprechend ihrer Kompetenzen einbringen. Von dieser Vielfalt lebt das Projekt“, sagt die Projektleiterin Nora Liebetreu. Viele junge Frauen und Männer beteiligen sich aktiv an den verschiedenen Veranstaltungen und packen an, wenn es darum geht eine Idee umzusetzen. So auch Ilona Hanna. Sie hat an vielen Projekten teilgenommen und gerne unterstützt. Seit einiger Zeit macht die Absolventin der Soziologie ein Praktikum im B’shayno-Büro in Paderborn. Ilona möchte Erfahrung sammeln und findet es wichtig zu sehen, welche Jobmöglichkeiten es mit Soziologie in Deutschland gibt. Am 22. Februar fand ein Bowling-Abend statt, den sie organisiert hatte. Ihre Eindrücke fasst sie in einem kleinen Beitrag zusammen.

„Mittwoch war ein regnerischer Tag. Aber trotzdem haben wir von B’shayno.Paderborn. uns getroffen und sind zum Bowling gegangen. Wir waren 16 Personen und trafen uns bei der Libori-Galerie. Dann sind wir alle miteinander losgegangen, und begannen zu bowlen. Dort hatten wir richtig Spaß. Die Zeit ist schnell gelaufen. Als wir fertig waren mit Spielen, entschieden wir uns, diese schöne Tätigkeit wieder einmal zu wiederholen. Das Bowling war die erste Aktivität, die ich organisiert habe. Der Abend war erfolgreich und ermutigt mich mehr Veranstaltungen zu organisieren.“

Autor: Ilona Hanna

 

Bildergalerie: